Es geht langsam wieder los

Wir haben das alte Jahr rausgekehrt und sind jetzt wieder einsatzbereit. Für diese Woche steht an: wir zoomen beymeister in die Schweiz und sind Teil einer 2- Tages Schulung. Vor Ort gibts morgen wieder Mittagessen. Und im Hintergrund rödeln wir auch ein bisschen- davon später mehr. Jetzt gehts erstmal los mit der neuen Woche. Wir … Weiterlesen Es geht langsam wieder los

#darumliegthierstroh

Warum liegt hier Stroh? Einer der ungeklärten Mythen unserer Zeit. Wir wagen einen Antwortversuch. #darumliegthierstrohHeute, Heiligabend, um 22 Uhr könnt Ihr am Laden mit uns auf die Suche gehen. Holt euch was ab und macht euch auf den Weg. Ins Veedel. In dieser Nacht. Was ihr dafür braucht: *ein Smartphone*Kopfhörer (optional) Klingt etwas kryptisch? Ja. Darum … Weiterlesen #darumliegthierstroh

Danke. Erstmal. Jetzt geht’s weiter…

Schöne Wörter habt ihr uns geschrieben! An dieser Stelle wollen DANKE sagen für alle Rückmeldungen, Briefe, DMs, Mails und liebevollen Grüße die uns erreicht haben! #warumdasseinmuss habt ihr uns erzählt und ehrlich, wir haben viel gelernt. Eure Gedanken und Rückmeldungen sind so wichtig für unseren weiteren Weg. Wie es jetzt weiter geht mit #beymeister ? … Weiterlesen Danke. Erstmal. Jetzt geht’s weiter…

Verschlagwortet mit

Warum das sein muss.

Nicht immer, wenn viele Gutes wollen, führt das auch zum Guten.  Zumindest nicht zwangsläufig, und für uns sieht es im Moment nicht gut aus.  Denn wir haben derzeit nur noch ein Jahr.  Nicht, weil uns die Unterstützung vor Ort fehlen würde. Im Gegenteil. Die beymeister:innen haben unendlich viel getan, um uns zu unterstützen. Dass es … Weiterlesen Warum das sein muss.

Tous Ensemble? Ja. Mit Blumen.

Was wäre eigentlich, wenn Menschen mehr spüren würden, dass sie zusammengehören. Also, dass sie diese ganze Zeit nicht allein durchstehen müssen. Sondern gemeinsam? Als beymeister. Als Aufeinanderachter:innen. Als Füreinandermenschen? Was wäre, wenn sie alle das gleiche Symbol dafür auf ihrem Tisch hätten? Und was wäre, wenn es nicht nur darum ginge, ein Zeichen zu setzen, … Weiterlesen Tous Ensemble? Ja. Mit Blumen.

Gin x Kuchen x Corona

Beinah hätten wir den November einfach so ins Land ziehen lassen ohne uns nochmal zu Gin & Kuchen zu treffen. Aber das war beim letzten Mal so schön, dass wir’s nächste Woche einfach wieder machen. Trotz allem. Denn wisst ihr noch, letztes Mal haben wir uns sonntags nachmittags im Laden getroffen. Und es gab selbstgebackenen … Weiterlesen Gin x Kuchen x Corona

Wie de hellije zinte mätes coronasafe durch Mülheim trappelte

Einsam hebt die Trompete an. Spielt das Lied vom Martin. Schwingt durch die menschenleere Straße – und überall pressen sich auf einmal kleine und große Gesichter an die Scheiben, wollen es kaum glauben, denn das kann doch gar nicht sein. Dass da Martinslieder klingen und dann auch noch Hufgeklapper. Und dann reitet er vorbei, der … Weiterlesen Wie de hellije zinte mätes coronasafe durch Mülheim trappelte

Sankt Martin. Ohne Martin?

Und dann hängt da der rote Mantel, und wird nicht gebraucht.  Was fehlt, ist ja die Unterbrechung. Jemand, der sagt: jetzt sind wir verabredet. Oder der Kalender, der sagt: jetzt ist Karneval. Oder die Laterne, die singt: los, raus. Trag mich spazieren.  Gerade sind wir zurückgeworfen in einen nicht enden wollenden Alltag. Ohne Glanz und Gloria mit … Weiterlesen Sankt Martin. Ohne Martin?

Dageblieben. Hingehorcht. #meinNovember

Jetzt ist er da, der November. Was macht er mit Euch? Was macht er mit uns? Viele Dinge, die wir geplant haben, können wir nicht machen – nicht nur, weil sie verboten sind, sondern auch, weil sie nicht sinnvoll sind. Aber was ist sinnvoll? Heute morgen haben wir gegrübelt, haben versucht, zu fassen, was gerade dran … Weiterlesen Dageblieben. Hingehorcht. #meinNovember