Wir brauchen Eure Beteiligung // Spenden für 2020

Was für ein Jahr!

Wir haben mit Euch Theater gemacht, wir haben über den Tod und das Leben gesprochen, wir haben draußen gepicknickt und drinnen gekocht, wir hatten Konzerte, Chaoskirchen, eine Sommersause – und wir hatten Momente der Stille. Wir haben die Tiefe des Lebens ergründet, die Abgründe des Todes, wir haben über Frauen und Männer gesprochen. Wir feiern Abendmahl, AbendWard und kleine dreyerleyen – sowas wie Gottesdienst aber in beymeister-Form. Wir verändern den Stadtteil. Und wir verändern Kirche. Menschen kommen, um sich anzusehen, was passiert. Wir werden eingeladen, davon zu erzählen, in Köln, in ganz Deutschland, ja inzwischen sogar in der Schweiz. Und wir erzählen. Von unserer Gemeinschaft, von Mülheim, von dem, was Ihr hier mit uns und wir zusammen mit Mülheim machen.

All das ist nur möglich, weil ihr uns letztes Jahr so intensiv unterstütz habt.

Weil ihr viel gespendet habt, um uns ein weiteres Jahr zu geben.

Und nun?

Ist dieses Jahr fast um. Und wir haben die Menschen überzeugen können, dass das, was wir tun, so wichtig ist, dass wir nicht Jahr für Jahr ums Überleben kämpfen können. Wir haben sie davon überzeugt, dass wir nicht länger nur ein Experiment sind, sondern Gemeinde für die Menschen, die sonst mit Gemeinde nichts anfangen können. „Die einzige Form, wie ich mir Kirche für mich vorstellen kann“ – so hat das eine beymeisterin neulich formuliert. Es ist ein neues wunderbares Stadium erreicht, und das fordert Planungssicherheit.

Die Gemeinde in Mülheim hat sich darauf eingelassen, und hier ist der Deal: Wir wollen bei der Landeskirche einen Antrag stellen, um in ein neu aufgelegtes Förderprogramm zu kommen, das uns die Weiterarbeit für fünf Jahre sichert. Dafür müssen wir fünfzig Prozent unserer Mittel als Eigenanteil haben. Die Gemeinde gibt davon die Hälfte – 12.500 Euro pro Jahr. Wir sorgen für die andere Hälfte. Durch Vorträge, durch Großspenden – und durch Euch.

Wir glauben, dass wir mit Eurer Hilfe 3.500 Euro sammeln können.

Dafür haben wir wieder eine Kampagne bei betterplace gestartet, die Ihr unter diesem Link öffnen könnt:

www.betterplace.org/p74170

Es wäre wunderbar, wenn Ihr das Geld, was Ihr dieses Jahr erübrigen könnt, mit uns teilt, damit wir unseren Teil der Abmachung halten könnt. Für Eure Spende bekommt Ihr eine abzugsfähige Spendenquittung und zudem das tolle Gefühl, Unterstützer einer wirklich guten Sache zu sein.


Denkt bitte kurz drüber nach, guckt in Euer Portemonnaie, aufs Konto, unter die. Und wenn Ihr da was findet, sucht Euch auf unserer Spendenseite den Zweck aus, den Ihr am besten passend findet. 

Wir würden uns unglaublich freuen, und es wäre ein tolles Signal in die Welt, dass die beymeister bereit sind, von ihren eigenen Ressourcen etwas in die Gemeinschaft zu geben.


Danke im Voraus und liebe Grüße

Miriam & Sebastian

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑