Adieu. Ein letzter Abend zu Sterben und Tod.

Dreimal schon haben wir getroffen.
Wir haben viel gelacht – und dem Thema Leichtigkeit gegeben.
Wir haben auf die Toten angestoßen.
Wir haben Jacques Brel gehört.
Wir haben über Kinder gesprochen, die über den Tod sprechen als wäre es das Leben.
Wir haben über Menschen gesprochen, die über den Tod sprachen, weil es das Leben war.
Und wir sprechen über uns. Was wir uns wünschen. Für die ferne Zukunft. Und wie das unsern Umgang mit der Gegenwart verändert.

Dazu gibt es Essen.
Und, wieder einmal, Leichtigkeit in aller Schwere.

Adieu. 6. November. 19.30 im Laden.

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑