//heute:// bey allen sinnen: fühlen

Vor ein paar Jahren bekam ich einen Geburtstagsgruß von einem Kollegen. “Herzlichen Glücklich zum Geburtstag! Und versuch doch ein bisschen weicher zu werden”

Ernsthaft. Sowas passiert. Es gibt ein relativ großes Bedürfnis, Frauen zu raten sie sollen “nicht so zickig, nicht so laut, nicht zu hart, nicht zu dominant, nicht zu weinerlich” sein. Das steht uns nicht.

So sagt man. Dabei beschreiben diese Worte oft nur Gefühle die man sieht. Wut, Stolz, Traurigkeit…die Palette ist so vielfältig wie es unser Herz und Kopf zulässt.

Wie bei jedem Menschen.

Mann und Frau- wir fühlen eine Menge, aber nicht alles passt ins Rollenbild. Und nicht alles gestehen wir uns zu. Die Nichtmütterlichkeit oder gerade vielleicht das “typisch” weibliche.

Heute ist der letzte Abend der “bey allen Sinnen” Reihe. 5 Abende, 5 ganz unterschiedliche Runden von Frauen. 5 mal die Sinne schärfen.

Heute gehts um das Gefühl und wo es stattfindet. Auf oder unter der Haut? Im Herzen oder im Bauch!? Gar nicht so einfach, haben wir festgestellt.

Wir freuen uns auf einen Abend mit euch. Marthe backt Vegetarische Flammkuchen (auf Zuruf auch vegan) und es gibt Wein und Federweißer.

19.30 Uhr in der Wallstraße 66

Nur für Frauen.

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑