Handwerk. Skillsharing. Im Laden.

„Wie kommt es, dass du so etwas kannst?“ Das werde ich erstaunlich oft gefragt, wenn jemand sieht, was ich alles mit meinen Händen zaubere. Geschirr, Illustrationen, Karten, Möbelstücke, Bilder, Kleidung, Kissen, … Nele kennt diese Frage auch. Dabei liegt die Antwort nahe: Ich kann das, weil ich sehr viel Übung habe. Weil meine Mama mir in meiner Kindheit ganz viele Handwerkstechniken gezeigt hat und ich mir mit der Zeit noch die eine oder andere draufgeschafft habe. Damit bin ich jedoch sehr beschenkt – das wird mir immer wieder bewusst. Nicht jeder hat von seiner Mama solche Dinge beigebracht bekommen. Und deshalb ist es mir schon seit einer Weile ein Herzensanliegen, diese Ressource mit anderen zu teilen. „Skillsharing“ auf Neudeutsch. Weil ich kaum eine größere Freude kenne als die, unter meinen eigenen Händen etwas entstehen zu sehen – diese Freude möchte ich teilen. Es ist einfach toll zu sehen, wie Menschen entdecken, was ihre eigenen Hände alles können.

Zum Glück hatte Nele zur selben Zeit das gleiche Herzensanliegen. Und deshalb startet am kommenden Mittwoch „Handwerk“.  Wir möchten im Beymeister-Laden eine offene Werkstatt anbieten, in der man jedes Mal eine spezielle Kreativtechnik ausprobieren und erlernen kann, in der man aber auch eigene Ideen einbringen kann. Keinen Bastelclub, sondern einen Ort, wo nützliche und wirklich schöne Dinge entstehen. Jeden zweiten Mittwoch von 19 bis 21 Uhr.
Am 14.3. starten wir mit Stoffdruck. Das ist einfach, sieht wunderschön aus, und braucht kaum Material. Stoffmalfarben und ein paar Reststoffe bringen wir mit – es wäre aber toll, wenn du nach Möglichkeit auch selbst ein paar Dinge mitbringst, die du bedrucken kannst: Geschirrtücher, Kissenhüllen, T-Shirts, Sweatshirts, Babybodys, … möglichst hell und möglichst uni. Und wenn du magst, sag uns Bescheid, dass du kommst – dann können wir besser planen. Das wird groß 🙂

Kontakt: verena.boehm[at]mailbox.org

 

FLYER HANDWERK2